Hans-Heinrich Hardt - Agentur Bizzbody Claus Koschinski - Agentur Bizzbody
Michael Hornig

Michael Hornig

Geboren: 1946

Körpergröße: 1,81

Konfektion: 52

Haarfarbe: grau

Augenfarbe: blau

Sprachen: Englisch (wenig), Russisch (phonet.)

Dialekte: Thüringisch, sächsisch

Sport: Schwimmen, joggen

Tanz: Walzer, Foxtrott

Führerschein: Alles an Land, auch Bus und Lkw

Wohnort: Berlin

Michael Hornig Download Vita
  • BIO
  • PHOTO
  • VIDEO
AUSBILDUNG  
1964 - 1969 Schauspiel-Studium an der Theaterhochschule Leipzig. Diplomabschluss.
1969 Engagement Nationaltheater Weimar.
1970 - 1972 Haft in der DDR wegen Republikflucht.
FILM & TV TITEL REGIE PRODUKTION/SENDER
2017 Alzheimer Spot (Mafia Boss HR) Mario Dahl Spot / Filmakademie Baden-Würtemberg
2016 Jerks (Ex-Botschafter B. Feldmann Christian Ulmen Serie / Talpa Fiction / PRO7
2016 Löffel (HR) Lina Schmeink Batchelor-Film / MHMK
2015 Nesko (Bartender) Milan Kappen Serien-Pilot/Abschluss KHM
2014 Dr. Schiwago ist tot (Ulrich) Hannes Maar Kurzfilm/Billeke/Maar/Ortwein/Reichert
2014 Goldfische (HR Sebastian) Facundo V. Scalerandi Film / btf und KHM/ Filmst. NRW
2013 Spiegel-Affäre (Arzt) Roland Suso Richter Fernsehfilm / TeamWorx / ZDF
2013 Feuerengel (Anwalt) Roland Suso Richter Fernsehfilm / Monaco Film / ZDF
2013 George (Vater Weisenborn) Dr. Lang Fernsehfilm / TeamWorx / ARD
2012 Im Schatten der Fremde (HR) Julian Weiss Film / Julian Nüsch Produktion
2007 Ex offo (Hauptrolle) Tomas Krajicek Fernsehfilm / Tschechisches TV
2005 Cobra 11 Pete Ariel Serie / RTL
2004 Stauffenberg-Attentat (Major Beck) Simon Haskell Doku-Drama / BBC, London
2002 Die geheime Inquisition (Ganganelli) Jan Peter Fernsehfilm / ZieglerFilm / ZDF
2001 Grosse Mädchen weinen nicht Maria von Heland Kino / Egoli Tossell / Columbia
BÜHNE/Auswahl TITEL REGIE THEATER
2000 - 2011 Lehrtätigkeit am Mozarteum Salzburg   "Mozarteum" Salzburg
1995 - 2000 Freischaffend als Schauspieler und Dozent    Diverse Theater
1990 - 1995 15 Inszenierungen u.a. Iphigenie, Onkel Wanja,   Stadttheater Ingolstadt
1985 Sommernachtstraum (Oberon) Manfred Beilharz Staatstheater Kassel
1985 Dreigroschenoper (Brown) Manfred Beilharz Staatstheater Kassel
1980 -1985 Onkel Wanja (Wanja) Peter Palitzsch Schauspielhaus Düsseldorf
  Clavigo (Clavigo) Jaroslav Chundela Schauspielhaus Düsseldorf
  König Arthus (Merlin) Jaroslav Chundela Schauspielhaus Düsseldorf
  Wildente (Ekdal) Jaroslav Chundela Schauspielhaus Düsseldorf
1978 Maria Stuart (Mortimer) Boy Gobert Thalia Theater Hamburg
  Gime Shelter (John) Boy Gobert Thalia Theater Hamburg
1976 Othello (Rodrigo) Heinz Hollmann Basler Theater, Schweiz
  Stern auf der Stirn (Michel) Heinz Hollmann Basler Theater, Schweiz
1974 Kaukasischer Kreidekreis E. Müller-Elmau Deutsches Theater Göttingen
  Das Mißverständnis (Camus) E. Müller-Elmau Deutsches Theater Göttingen
1973 Woyzeck (Woyzeck) Tebbe Harms Kleen Theater Würzburg
  Figaro lässt scheiden (HR) Tebbe Harms Kleen Theater Würzburg
       
SONSTIGES  
2000-2011 Lehrtätigkeit am "Mozarteum" Salzburg
   

Copyright 2013 Heike Steinweg